Egal

Was ich verabscheue, ist Unpünktlichkeit. Unpünktlichkeit ist gleichzusetzen mit Unhöflichkeit. Nur der zivilisierte Mensch ist in der Lage, sich an einem Ort zu einer Zeit im Voraus zu verabreden. Wo kämen wir hin, wenn in unserem eng getakteten Leben ständig Wartezeiten entstünden aufgrund der Unorganisiertheit anderer?
Sie betritt das Café. Ich fange ihren Blick ein. Lächelt mich an, wie nur sie es kann. Verzaubert mich wieder vom ersten Moment. Setzt sich zu mir, bestellt ihren Cappuccino. Die Welt um uns wird weggeblendet. (Sechzehn Minuten später als verabredet …)

2 Kommentare

Eingeordnet unter Bei Sem;kolon zu Hause

2 Antworten zu “Egal

  1. Eine Minute Verspätung (wenn man die ‚erlaubte‘ akademische Viertelstunde abzieht) ist doch akzeptabel. ;)

    Vielleicht ist sie die Zeit ja auch vor dem Lokal auf und ab gegangen, um sicher zu sein das du bei ihrem eintreten nur noch Augen für sie hast?
    Auch eine Möglickeit.

    Nicht ärgern, geniesen das es einfach schön war.

    Gefällt mir

  2. Trotz Verspätung hat sich das Treffen doch sicher gelohnt… zumindest liest es sich so. Manchmal wiegt anderes eben mehr.

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.