Musiker

Spielte den ganzen Tag Rhythm ’n‘ Blues.
Brachte Saiten in Schwingung.
Ab und an Akkorde in Moll.
Nie kam Stimmung direkter.
Schickte Klangkörper auf Reisen.
Reckte den Hals, um nichts zu verpassen.

Stille nun.
Wind hat sich gelegt.
Die Nacht wird kühl.
Hoffe, Schlaf legt sich auch auf meine Finger.

2 Kommentare

Eingeordnet unter 2017, Lyrik, Musik

2 Antworten zu “Musiker

  1. Sehr fein, toller Übergang in die zweite Strophe, von Klang und Kunst und ich zur Stille und Natur. Und dann der letzte Satz, auf dass die Finger nicht im Traum weiterspielen. Gefällt mir sehr!

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.