You’re My Best Friend

Mein Herz möchte hüpfen, springen und jubilieren und der Geist gleich hinterher. Als meine Arbeit betrachte ich die an meinem Schreibtisch. Schöpferisch und Welten schaffend. Aber, es kommt immer ein aber, der Alltag lässt mich nicht los. Hängt an mir wie fest werdender grauer Beton. Da ein Schreiben von einem Amt, dort eins von einer Behörde und die Stadtwerke wollen auch etwas von mir. Und nun ist Wochenende, da habe ich doch Freizeit? Einkaufen, Haushalt, Kochen.
Oder kann ich nicht los lassen? All den gemeinen (sprich gewöhnlichen) Schrott vergessen, hinter mir lassen. Zu leben um zu schreiben.
Pah, dies wird keine Neuauflage des Themas Schreibblockade. Gähn! Viel zu gut kenne ich mich dafür. Da ist dieses Kribbeln in allen Nervenbahnen bis zu den kleinsten Verästelungen. Da ist Strom drauf! Überall strategisch platzierten Zettel mit Stiften. Für Ideen. Bewusst oder unbewusst das Einsaugen von Informationen. Da ist der Stolz über den Einfall eines außergewöhnlichen Themas, aus dem man unbedingt etwas machen kann, machen muss!
Ein Freund rief an. Er sagte, er fühle sich wieder einsam. Ich denke darüber nach. Nein, ihn beschäftigt bestimmt nicht, wann er mit einem neuen Buch beginnen kann. Er sagte es ohne Emotion, wie eine Feststellung eben. Doch ich weiß, was das bedeutet. Einsamkeit kann zu körperlich spürbaren Schmerzen führen. Das Selbstwertgefühl komplett untergraben. Wenn du dann in irgendeine Form von Alltag hinein kommst, ist es, als hättest du einen bunten LED-Schriftzug auf der Stirn: „Ich bin hier das Arschloch, bitte behandelt mich auch so!“
Wir telefonieren gleich noch. Das wird auf Augenhöhe sein. Egal, wie tief man den anderen abholen muss, ich bin sicher, wir arbeiten uns zu neuen Höhen hinauf. Hüpfend. Springend. Jubilierend.

Advertisements

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter 2018, Buch 5, Das neue Buch

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s