Collage

Man kann so gut es geht, den nächsten Tag vorbereiten. Aber man sollte nicht vergessen, den heutigen Tag mit Erlebtem zu füllen.
Ich habe dabei nicht im Sinn, sich ins Auto zu setzen, Fahrrad zu fahren o. ä., um als Menschenansammlung von der Freizeitindustrie gemolken zu werden.
Was war heute bei mir?
Mir fällt spontan ein, dass eine Freundin während eines Anrufs ihr Befremden ausgesprochen hat. Über mich. Dass ich am Geldautomaten war. Dass erste Mal in diesem Jahr die Sonnenbrille trug. Ich fügte meinem neuen Buch ein Kapitel hinzu und stellte fest, dass es ganz schön blutrünstig ist. Splatter! Ich telefonierte mit meiner Mutter. Sie verwendete fast die gleichen Formulierungen für meine Nichte wie für meine Schwester damals. Es sind Worte aus dem letzten Jahrtausend! Und ich erinnere mich daran noch.
Ich wollte den Abend nicht mit fern sehen töten, schaute in den Sonnenuntergang, weil nichts so schön und traurig zugleich ist.

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter 2018, Buch 5, Das neue Buch

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.