Verlorener Tag

Als ich wach wurde, aufstand und fort ging, blieb ich stehen, zündete mir eine Zigarette an. Sah, bald würde die Sonne untergehen.
Ich lebte, um tote Punkte zu überwinden. Für meine Familie war ich der, der sich noch aus der allergrößten Scheiße raus geholt hat.
Auf dem Heimweg regnete es nicht, die Wahrscheinlichkeit für Regen dieses Jahr war sehr gering.
Wäre zu Hause jemand, der wartet, der wie Schlüsselloch zum Schlüssel passt, der mich vermisst, ich hätte geweint.
Ich weine nicht um verlorene Dinge.

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter 2018

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.