Sonntagsschau

In einem Haushalt geht die Waschmaschine in den Schleudergang. Absolut nicht ungewöhnlich. Zehn Mietparteien. Sonntagabend. Meine Waschmaschine benutze ich auch, wann ich will.
Neu ist nur, dass ich es mitbekomme.
Letzte Woche müssen Neue eingezogen sein. Zu Gesicht habe ich aber keinen bekommen. Oder doch? Dem ich die Haustür aufhalten wollte, der sich bedankte, aber in den Keller musste. Mit einem Karton voll Kram. Mir war aufgefallen, dass er sächsisch sprach. Oder schwäbisch? Oder was weiß ich?
Vielleicht ist er ja auch nicht der neue Mieter. Bruder, Freund oder Cousin von dem, das gerade die Waschmaschine ausräumt. Das Sprachgenie könnte den Vollwaschautomaten angeschlossen haben …
All die flüchtigen Begegnungen. Kommen. Gehen. Wenn ich starte, weiß ich nicht mal, ob ich ankomme.
Es gibt nur schwer. Leicht war, im Sommer die Socken vor dem Kindergarten anzuziehen, die einem Mutter raus gelegt hat. Ohne Hilfe Schnürsenkel zubinden, hat lange gedauert. Ich wollte es doch schon früher können!
Zur Zeit lerne ich, dass ich noch so lange auf dem Sofa liegen und Serien einsaugen kann, aber nie Frau Liu aus der Küche kommt und mir etwas Warmes zu essen hinstellt. Bin ja auch kein Ex-Junkie. Ich kann ja noch etwas warten, ob jemand anderes …

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter 2019

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.