Die Familie

Meine Schwester hat geheiratet und ein Kind bekommen. Meine Schwester! Die klügste von uns allen …
Nun haben unsere Eltern noch die Gnade, im hohen Alter Opa und Oma zu spielen. Ich habe das als Ältester nicht auf die Reihe gekriegt. Nein!
Als Geschwister sind wir gezwungen, mit anzusehen, wie Alter, Krankheit und Gebrechen unsere Eltern verändern. Es verändert uns mit. Jeder Abschied vielleicht der letzte. Jedes Wort am Telefon kann endgültig sein. Denn der nächste Anruf ist die Mitteilung, dass es vorbei ist.
Meine Schwester tat das Richtige. Zu jeder Zeit und heute, bedeuten Kinder Zukunft. Für ihre Eltern überlebt nicht nur genetisch ein Teil von ihnen. Sie prägen ihre Söhne und Töchter am nachhaltigsten, wenn sie klein und hilflos sind.
Was meine Eltern mir mitgaben, streue ich mit wütenden Worten oder sensibel streichelnden Strophen in die Welt.
Schalte den Verstärker ein. Ich nehme meine Gitarre. Die Saiten neu. Hören sich noch bissig an. Mit all den pentatonischen Echo-Schleifen, Chorus-Effekten und übersteuerten Klangwänden schreie ich meinen Schmerz hinaus …

„Die Ehre eines Menschen ist die seines Vaters;
wer seine Mutter verachtet, sündigt schwer.
Mein Sohn, wenn dein Vater alt ist, nimm dich seiner an
und betrübe ihn nicht, solange er lebt.
Wenn sein Verstand abnimmt, sieh es ihm nach
und beschäme ihn nicht mit deiner Vollkraft!“

Sir 3, 11-13

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter 2019

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.