Ausgangssperre 2020

Das Bett steht mit dem Kopfende an der Wand. Doch er legt sich jetzt andersherum hinein. Ständig rutscht ein Kissen weg, weil das Fußende frei ist. Das Ganze ist ungewohnt. Provisorisch.

Warum er das macht? Er geht sogar noch einen Schritt weiter. Von den Rollladen, die er nachts immer herablässt, lässt er eine oben. Es ist das Fenster gegenüber dem Bettende. Dort, wo die Straßenlaterne hineinschaut.

Die Nächte in der Stadt sind nun gespenstisch still. Es ist real. Ein Virus geht um und dreht Infizierten die Luft ab. Auf der ganzen Welt.

Wie kann man jetzt unverantwortlich alte Verhaltensweisen beibehalten? Die Regierungen appellieren an die Vernunft: Abstand halten, Hände oft waschen, zu Hause bleiben. Wer vielleicht jemanden ansteckt, ohne selbst Symptome zu zeigen, hat de facto schon Totschlag begannen.

Und es ist hier. Im Supermarkt gegenüber. Im Nachbar. In ihm.

Er findet keinen Schlaf. Es gibt keine spezielle Seife, kein Abstandsmaß – gegen Angst. Und allein in seiner Wohnung wirft die Angst Echos, wie Schallwellen, die sich an Wänden brechen und sich zu verstärken scheinen, statt abzuklingen.

Ich. Gehe. Nicht. Raus. Er sagt sich das wieder und wieder und spürt, dass er fest in sein Kissen gebissen hat. Der Bezug ist gerissen.

5 Kommentare

Eingeordnet unter 2020

5 Antworten zu “Ausgangssperre 2020

  1. Ohje, die Angst klingt dramatisch. Ist es so schlimm?

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.