Was man bei staatlich verordnetem Stubenhocken alles schaffen kann

Tag fängt an. Große Tasse Tee ziehen lassen. Frühstück.

Am Schreibtisch. Eine Menge telefoniert. Angefangen beim Elternhaus, Autorenkollegin, einer Freundin und mit Arztpraxis. Da ein Rezept bestellt, wird zu meiner Stammapotheke gefaxt. Diese daraufhin vorbereitet. Erwarte Anruf, wenn Fax da. Und die Schwester rief mich an, dass sie sich hat zwar testen lassen, ich mir aber nicht solche Sorgen machen soll.

Antwortmail von Frau Dr. B. von der Universität gelesen. Fragte mich, ob das Sommersemester nicht schon längst verloren ist? Sie musste von Berufswegen schreiben, geht nicht davon aus.

Einkauf. Erster Gang nach draußen.

Ein offizielles Gespräch über Videoanruf per Handy. Einen Gang und einen Kontakt gespart.

Zweiter Gang. Nach Anruf aus der Apotheke Medikament abgeholt.

Haushalt. Bei dieser günstigen Witterung könnte man ja übergangslos vom Wintermantel zur leichten Jeansjacke wechseln. Doch das gute Baumwollstück hat hartnäckige Flecken. Also mit all der Chemie vorbehandelt, die mir hier zur Verfügung steht. In die Waschmaschine damit, die dieses Mal viel Schaum schlucken muss …

Für Mutter an mich frankierten Brief fertig gemacht. Zum Briefkasten getragen. Dritter Gang heute. Ist hier alles in der Nähe. Hab irgendwie ein schlechtes Gewissen …

Essen machen. Bin reich gewesen. Hatte Nudeln … Mich hingelegt.

Dann Jeansjacke aus der Waschmaschine gezogen. Ergebnis: prachtvoll! Viel Chemie hilft viel …

Generalspülen von allem.

Abends skypen mit ’nem Autorenkollegen.

Die Idee zu einer neuen Radiosendung gehabt. Erste Notizen geschrieben.

Eine Menge CDs auf die Festplatte gepackt. Hauptsächlich Jimi Hendrix. Und viel zu spät einschlafen können.

Gefühlt Millionen unausgesprochener Gedanken.

3 Kommentare

Eingeordnet unter 2020

3 Antworten zu “Was man bei staatlich verordnetem Stubenhocken alles schaffen kann

  1. Hast du die Flecken herausbekommen können?

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.