Verloren etwas

Du der Ältere, ich der Jüngere
Seit Jahrmillionen saßen wir nachmittags auf der Bank
Ließen die Sonne unsere Rücken wärmen
Ich hörte, was du sagtest
War es Abend,
gingen wir ins Haus
Es war gut so

Seit einigen hundert Jahren bist du still geworden
Deine Geschichten verstummten
Seit einem Jahr sitze ich allein dort
Ins Haus gehe ich nicht mehr

©hristoph Aschenbrenner

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter 2022, Lyrik

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.