In meiner Jugend

war ich beseelt von großen Wünschen – wusste nicht, wie sie aussahen.
Sammelte Erlebnisse – von Dingen und Menschen.
Illusionen versickerten – wusste, was ich nicht wollte.

Mag sein, dass ich nun weiß, was mein größter Wunsch ist.
Kann sein, dass es dafür zu spät ist.
Und stets nicht wunschlos bleibe.

Es ist niemandes Schuld.

©hristoph Aschenbrenner

WP Juli 2022

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Allgemein

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..