Meine Wünsche

Ich bin Vogel Strauß.
Seh‘ euch nicht. Ihr mich nicht.
Kein Anschluss unter dieser Nummer.
Auf unbestimmte Zeit auf Reisen zu Haus.
Ausgeschlossen die ganze Welt.

Es keimt Frieden. Hoffnung.

Aus Trümmern Einsamkeit
baue ich ein neues Haus.
Für dich und mich.
Und alle, die kommen werden.

Um die Tafel tanzt ein Lachen.
Wein und sanftes Licht.
Wenn ihr auf aufbrecht, spät,
wollen wir uns wiedersehen.

Nächstes Jahr.
Bevor die Schwalben zieh’n gen Süden.

©hristoph Aschenbrenner

herrChrizzy 26

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Allgemein

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..