Schlagwort-Archive: Internetlesung

„Literaturbotschafter“ der Stadt Münster

Nachdem die im Vorfeld desaströse 10. Lesung (Jubiläumslesung) von Sem;kolon im April 2013 gut gelaufen ist, kommt nun etwas neues.

Eine Lesung im Internet. Das hatten wir auch noch nicht.

Hintergrund: Es gab bei der Stadt Münster die sogenannte „Dichterstrippe“, das Literaturtelefon. „Bei Anruf Literatur“ war das Motto. Die Post, Telekom gab es ja noch nicht, stellte eine Rufnummer zur Verfügung, bei der am anderen Ende der Leitung ein Band ansprang mit aufgenommenen Beiträgen von Dichtern und Autoren aus und um Münster. Auch Sem;kolon hat das Literaturtelefon recht kreativ genutzt.

Diese Idee ist nun ins Internet gewandert.

http://www5.stadt-muenster.de/literaturline/content.cfm

Verantwortlich ist das Kulturamt der Stadt Münster und so ist unsere Autorengruppe eingeladen worden, sich dort doch vom 29. November bis 27. Dezember 2013 zu präsentieren.

Gerne sind Ruth, Martin, Max und ich ins Studio gegangen, um die Aufnahmen zu machen. Einige der eingesprochenen Texte kann man dann auch als Leseprobe nachlesen. Die Studiotechnikerin war ganz angetan von der Qualität unserer Texte, ich finde auch, wir haben einen guten Job gemacht!

Jemand meinte, dann wäre Sem;kolon ja so etwas wie ein „Literaturbotschafter“ der Stadt Münster. Man kann das so sehen.

Bild

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Bei Sem;kolon zu Hause, Lesung