Schlagwort-Archive: Supermarkt Geschichten

In der heißen Phase

(Die Seitenzahlen kommen noch.)

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter 2019, Buch 5, Das neue Buch, Leseprobe

Das neue Buch

Autor: Christoph Aschenbrenner
Herausgeber: sonderpunkt Verlag (mein 5. Buch dort)
Arbeitstitel: „Supermarktgeschichten“
Status: In Arbeit auf den Druck hin
Beschreibung: Sammlung von Kurzprosa für alle, die gern oder nicht gern einkaufen gehen
Festgelegter Ladenpreis: 4,90 €

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter 2019, Buch 5, Das neue Buch

Das neue Buch

Vom sonderpunkt Verlag habe ich einen Autorenvertrag zugeschickt bekommen. Mittlerweile den fünften für ein fünftes Buch.
Zwei Jahre ist es her, seitdem „Urbanicity“ veröffentlicht wurde. Für das neue Buch lautet der Arbeitstitel: „Supermarktgeschichten“.
Ich bin zufrieden. Ich hoffe, die Leser werden sich über satirische Geschichten in und um den Supermarkt freuen.

„Es gibt Leute, denen verschafft Einkaufen einen Lustgewinn. Ich gehöre nicht dazu.“

*

„Stromerte ich früher durch den Supermarkt, spielten sie zur Kundenberieselung Musik aus den Charts rauf und runter. Ab und zu was aus den Achtzigern. Oder ich hörte John Lennons ‚Imagine‘. Das empfand ich als Frevel. In dem Song ging es um eine Idee, eine pazifistische Idee! Hier im Laden zwischen Dauersalami und quadratischer Schokolade im Angebot wurde das Lied missbraucht, um den Verkauf zu fördern … Letzte Woche fiel es mir verstärkt auf: Das Berieselungsprogramm wurde ausgewechselt.“

Beobachtungen und Reflexionen über Menschen vor und hinter dem Kassenförderband und den Theken. Einige surreale Elemente, Anleihen bei Star Wars und eine Verneigung vor Einsteins Relativitätstheorie. Das Lektorat ist im Gange.
Vorbestellungen werden gerne entgegengenommen. Der Preis 4,90 €.

©hristoph Aschenbrenner

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter 2019, Buch 5, Das neue Buch

My Mind’s Eye

Es gibt gute Neuigkeiten: Das Manuskript meines nächsten Buches ist im Lektorat.

Unter dem Arbeitstitel „SUPERMARKT-Geschichten“ versuche ich als Durchschnittskunde im täglichen Wahnsinn zwischen Kassen und Käufern, Bioprodukten und Bananen (aus der Obstabteilung) und Musikberieselung und Marmorkuchen zu überleben. Und zu entkommen.
Ich schone nichts und niemanden! Autor und Aussage sind eins – da werden sich Kritiker wie Fans einig sein.
Mein Blick auf die Dinge mit meinem Schreibstil, so hoffe ich, werden Euch Spaß machen. Wie mir auch.

2 Kommentare

Eingeordnet unter 2019, Buch 5, Das neue Buch