1932 und 1937

Hilflos. Es ist ihr Wille. Damit hat man es sich zu leicht gemacht. Oder nicht?
Endlich sich ihnen gegenüber zu Respekt durchgerungen. Hat fast ein ganzes Leben gedauert. Aber nun brauchen sie mehr als Respekt. Viel mehr, Taten und Entscheidungen. Jeden Tag mehr.
Sind schon immer durch alle Netze gefallen. Bewundernswert, wie weit sie es geschafft haben.
Jetzt ist die Zeit, in der wir verantwortlich werden. Eigentlich freue ich mich, meinen Kredit abbezahlen zu können. Mit Zinseszins und hoher Effizienz. Ich stelle keine Bedingen.
Und auch Widerstand muss bedacht werden. Wenigstens Zeichen dafür, dass ihnen noch ihr Wesen geblieben ist, das es gilt, so lange wie möglich zu erhalten.

Advertisements

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter 2018

Points of no return

Wenn es still ist. Es keine Stimmung gibt, obwohl du noch geschrien hast. Geschrien, rock on poets! In deinem Mantel aus Beton lodert Schmerz, nichts sehnlicher wünscht als ein Ende. Die Liebe nicht verloren. Aber das macht es nur schlimmer. Hast bestimmt nicht die Lösung für alle Probleme der Welt; wer dir die Luft zum Atmen nimmt, weißt du genau. Hast nie verstanden, warum die Zeitlinie unumkehrbar. Wirst nie verstehen. Weiße Blüten zupft der Wind.

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter 2018

Collage

Man kann so gut es geht, den nächsten Tag vorbereiten. Aber man sollte nicht vergessen, den heutigen Tag mit Erlebtem zu füllen.
Ich habe dabei nicht im Sinn, sich ins Auto zu setzen, Fahrrad zu fahren o. ä., um als Menschenansammlung von der Freizeitindustrie gemolken zu werden.
Was war heute bei mir?
Mir fällt spontan ein, dass eine Freundin während eines Anrufs ihr Befremden ausgesprochen hat. Über mich. Dass ich am Geldautomaten war. Dass erste Mal in diesem Jahr die Sonnenbrille trug. Ich fügte meinem neuen Buch ein Kapitel hinzu und stellte fest, dass es ganz schön blutrünstig ist. Splatter! Ich telefonierte mit meiner Mutter. Sie verwendete fast die gleichen Formulierungen für meine Nichte wie für meine Schwester damals. Es sind Worte aus dem letzten Jahrtausend! Und ich erinnere mich daran noch.
Ich wollte den Abend nicht mit fern sehen töten, schaute in den Sonnenuntergang, weil nichts so schön und traurig zugleich ist.

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter 2018, Buch 5, Das neue Buch

Sonntagsbild 452

Tageszeit: Mittag
Sonnenaufgang: 5:26 Uhr
Sonnenuntergang: 21:25 Uhr
Wetter: Sonnenschein & 23 °C
Stimmung: undefinierbar
Einige von Chrizzys Plektren, doch am liebsten spielt er mit der blanken Hand…

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter 2018, Sonntag, Sonntagsbild

Sonntagsbild 451

Tageszeit: Morgen, früh
Sonnenaufgang: 5:36 Uhr
Sonnenuntergang: 21:15 Uhr
Wetter: Regen & 15 °C
Stimmung: Ausbruchstimmung
Chrizzy sieht, die Kerzen der Kastanie sind für Bienen und Hummeln aufgestellt, hoffentlich kommen welche, sonst muss es der Wind tun…

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter 2018, Sonntag, Sonntagsbild

Dem Ursprung entgegen

Ich fließe, ich fließe in der Zeit zurück.
Zeit hat eine Quelle und mündet in die Ewigkeit.
Wie sehr wir auch daran bauen, ihren Lauf zu ändern, vergangene Zeit bleibt unveränderlich.
Mit meiner Erinnerung schwimme ich nochmal an gewesene Orte, Erlebnisse und Begegnungen.
Ich sehe klar bis auf den. Grund.
Manches schmerzt.
Und manches ist geglückt.
Die eigenen Erfahrungen am Ruder habe ich nun weiter stromaufwärts zu fahren. Jeder Sonnenaufgang, jede sternenklare Nacht spiegelt sich auf dem Wasser.

3 Kommentare

Eingeordnet unter 2018

Neues von meiner Nichte

Meine Schwester heute über ihre Tochter: „Ich hätte vor zwei Wochen nicht geglaubt, dass sie bis zu ihrem ersten Geburtstag laufen könnte. Aber das wird sie! Das geht alles so schnell!“
Die Kleine hat bald ihren ersten.
Ich fasse mal zusammen, welche großen Entwicklungsschritte sie bereits zurück gelegt hat.
Sehen und erkennen. Schon letztes Jahr konnte sie als Säugling Dinge, auch weiter weg, fokussieren und differenziert wahrnehmen. Wenn sich der Onkel rücksichtsvoll einige Schritte entfernt eine Zigarette drehte. Das machte in ihrem Alltag sonst niemand.
Freies Sitzen. Auf dem Hochstühlchen oder sonst wo.
Essen. Spätestens seit Weihnachten sind salz- und zuckerfreie Plätzchen, Dinkelbrot und Avocados neben Muttermilch die Renner.
Milchzähne. Oben und unten mindestens zwei. Das tat weh!
Klettern. Sie kommt das Sofa alleine hoch. Weil sie sich etwas nehmen wollte – Bücher!
Krabbeln. Ob drinnen oder draußen, sie geht ab wie eine Rakete! Steigerung: nach der letzten Krabbelgruppe düst sie ab ins Treppenhaus, Mama hinterher, und die Kleine schafft es die Stufen hoch!
Besondere Talente. Während ihre Mutter bei WhatsApp chattet, zielgerichtet auf Kameraaufnahme umstellen und das große Köpfchen mit einem Ätschibätschi-Gesicht über die Linse schieben. Raffiniert!
Ansätze der Kommunikation. „Da? Da? Da?“ Meine Nichte zeigt auf etwas, und mit „da?“ möchte sie von den Erwachsenen wissen, was es ist. Mit ihrer Mutter über einen Handwerksmarkt: „Da? Da?“ Die Mutter reagiert gerade nicht. „Da-a-a! Da-ha-ha!“ Die Kleine verleiht ihrem Wunsch, bunte Kacheln näher zu betrachten, sehr deutlich Ausdruck.
Auf der Wiese sitzen und Blümchen pflücken. Vorher war ihr Gras suspekt.
Hochziehen und Stehen. Mein Schwager räumt geduldig jeden Abend seine CDs wieder ins Regal, nachdem seine Tochter eine Auswahl getroffen hat …
Freies Stehen. Erstmals von meiner Mutter diese Woche beobachtet worden. Wahrscheinlich unbewusst, die Kleine untersuchte gerade etwas Erbeutetes und brauchte die zweite Hand. Hätte man sie angesprochen, wäre sie vielleicht hingefallen.
Lauftraining. Oma darf meine Nichte nun an zwei Händen das Laufen lehren. Quer durch die Zimmer und den Flur. Und das nimmt unsere liebe Kleine wohl ernst. Sie schläft dann tief und fest.
Sie wird vor ihrem ersten Geburtstag laufen können.

2 Kommentare

Eingeordnet unter 2018

Sonntagsbild 450

Tageszeit: Morgen
Sonnenaufgang: 5:47 Uhr
Sonnenuntergang: 21:04 Uhr
Wetter: grenzenlos super Sonnenschein & 12 °C
Stimmung: aufgeräumt und gut
Chrizzy versucht sich vorzustellen, ob die Hecke dicht und sicher als Nistplatz für kleinere Vögel werden wird…

2 Kommentare

Eingeordnet unter 2018, Sonntag, Sonntagsbild